Über Higoto

Die Higoto Distribution mit Sitz in Essen wurde 1998 als Spezialdistribution für mobiles Computerzubehör gegründet. Bis heute besteht der Unternehmensinhalt darin, dem Fachhandel und damit auch dem Endkunden innovative Produkte zur Lösung spezieller Problemstellungen zur Seite zu stellen, die abseits des Mainstreams angesiedelt sind. 

Dabei handelt es sich um Nischenprodukte, die später oftmals eine weite Verbreitung fanden bzw. finden. Viele dieser Artikel sind zum einen durch uns lokalisierte Erstimporte für die verschiedenen Hersteller, zum anderen durch uns initiierte und unter dem Markennamen Higoto® registrierte Eigenherstellungen. Ein Beispiel hierfür ist die erstmalige Verwendung von Neopren als Material für Macintosh Computertaschen, die als BookSaver, iBookSaver und iPodSaver eine weite Verbreitung gefunden haben.

Diverse Produktpremieren, wie z.B. Video-In-, Kamera- und Mikroskopsysteme, die heute z.T. ihren Platz als Selbstverständlichkeiten gefunden haben, gehörten 1998 noch zu den Exoten für einen sehr begrenzten Kundenkreis.

Gerade die Computer-Technologie ist einem stetigen und schnellen Wandel unterlegen und so freuen wir uns, zu den ersten Anbietern von RAID-Systemen mit Thunderbolt-Schnittstelle zu gehören, wohlwissend, dass auch dies nur eine kleine Etappe einer voranschreitenden Entwicklung darstellt. Doch darin liegt immer auch die Chance, innovative und vor allem neue Produkte anbieten zu können.

Higoto — digital-highend.de

Mit dem Vertrieb der ersten Headsets und Audio-I/O Systemen kristallisierte sich schnell der neue Schwerpunkt Audio & HiFi heraus und führte im Jahr 2005 zur Gründung der Sparte digital-highend durch die inzwischen zur GmbH umgewandelten Higoto-Distribution. 

Die Squeezebox Produktlinie der aus Mountain View in Kalifornien stammenden Firma SlimDevices war eines der frühen Pionierprodukte. Das Thema Netzwerk- und Computeraudio war zwar noch weitestgehend unbekannt, entwickelte sich in der Internetgemeinde aber schnell und überzeugte mit Klangerlebnissen, die man bis dahin computerbasierten Systemen nicht zugetraut hatte oder zutrauen wollte. Mit dem SlimDevices Transporter erschien 2005 der erste Audio-Netzwerk-Player, der High Resolution Audio Files wiedergeben konnte und damit für uns das Thema Musik in Studiomasterqualität einleitete. 

Die in der Folge vertriebenen RipNAS-Geräte der österreichischen Firma HFX, die man als Referenzgeräte dieser Gattung bezeichnen kann, oder die Musikplayer-Software Amarra des amerikanischen Entwicklers Sonic Studio ermöglichten vielen Interessierten den einfachen und kostengünstigen Einstieg in das spannende Thema Computeraudio in höchster Qualität.

Rund um diese Entwicklung zur hochwertigen digitalen Audio-Reproduktion summiert sich mittlerweile eine stattliche Anzahl Produkte und Marken von innovativen und renommierten Firmen unter dem Oberbegriff digital-highend. Der Blog www.digital-highend.com dokumentiert seit 2007 diese Entwicklung im Markt der Unterhaltungselektronik und beleuchtet immer wieder rechts und links vom eigenen Portfolio interessante Themen.

Antrieb für die Higoto GmbH ist seit Anbeginn, dass sowohl die Produkte als auch die dahinter stehenden Geschäftsbeziehungen allen Beteiligten Freude machen sollen. Daher ist uns der vernünftige und lösungsorientierte Dialog mit Kunden und Herstellern ein wichtiges Anliegen. Denn nur auf diesem Weg entstehen Ideen, die zu guten Produkten und Lösungen führen und immer das spezielle "Etwas" haben — Standardlösungen und Anbieter dafür gibt es ja genug.


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Ihr Higoto digital-highend Team

Inhalt drucken
Alle Preise inkl. Mwst, zzgl. Versand.